Chronik:

 

Verantwortliche der Pfarrgemeinde Markt Allhau bedauern die Ereignisse vor 70 Jahren
(die Vertreibung von Pfarrer Jacobi im März 1938)

Im Karfreitagsgottesdienst verlasen die Kuratoren folgende gemeinsam verfasste Erklärung:
 

"Die Evangelischen Kirchen sind sich ihrer Verstrickungen in die dunkle Zeit der Geschichte Österreichs bewusst und bekennen, dass sie … Schuld auf sich geladen haben.

Wir bekennen, dass wir als Kirchen in die Irre gegangen sind.

Heute befinden wir uns auf dem Weg der Umkehr und treten ein für eine Kultur des Gedenkens."

So beginnt eine Stellungnahme der Evangelischen Kirche A. und H.B. in Österreich zum Gedenken an den so genannten Anschluss und den Untergang Österreichs im März 1938, die am Dienstag, 11. März, veröffentlicht wurde. 

 

Eine ähnliche Erklärung kommt vom Vorstand  des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich zum sogenannten "Anschluss" 1938 mit der Überschrift:

"Die Mitschuld der eigenen Kirche beim Namen nennen"

Gerade angesichts des "ungeheuren Leides" und der "Mitschuld der Kirchen" an den Ereignissen vor 70 Jahren dürfe die Vergangenheit für die Christen nicht "ein abgeschlossenes Kapitel" darstellen, sondern müsse als eine bleibende Herausforderung verstanden werden, den "ehrlichen Blick" auf die Geschichte zu wagen - wenn er auch schmerzlich sei - und trotz vereinzelt aufleuchtender "Lichter der Mitmenschlichkeit" die eigene Mitschuld "beim Namen zu nennen". 

 

 

Als Verantwortungsträger der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Markt Allhau sehen wir uns daher verpflichtete, heute unser tiefstes Bedauern zum Ausdruck zu bringen.

Seit 1923 war Viktor Robert Jacobi Pfarrer unserer Gemeinde. In diesen Jahren wurde er immer mehr zum Mahner vor den Gefahren des Nationalsozialismus.  Seine Gegner versuchten mit allen Mitteln, ihm das Leben schwer zu machen, während andere in der Gemeinde treu zu ihm hielten. Nach dem Anschluss war sein Schicksal endgültig besiegelt. Am 13. März 1938 wurde er durch Männer aus der Pfarrgemeinde unter herabwürdigenden Umständen nach Oberwart gebracht und dort in Haft genommen.

Obwohl uns bekannt ist, dass Pfarrer Jacobi auch seiner Fehler hatte, 

können wir diese Ereignisse heute nur zutiefst bedauern und Gott um Vergebung bitten.

 

Und wir wollen diese Kerze anzünden für Pfarrer Viktor Jacobi, einen Hirten und Mahner, auf den zu wenige gehört haben.

 

Anita Ziermann, Pfarrkuratorin

Robert Pimperl, Pfarrkurator-Stellvertertreter und Kurator der Tochtergemeinde Kitzladen

Alfred Gall, Kurator der Muttergemeinde Markt Allhau

Hans Taus, Kurator-Stellvertreter der Muttergemeinde Markt Allhau

Mag. Reinhard Karner, Kurator der Tochtergemeinde Wolfau

Mag. Kur Urbauer, Kurator der Tochtergemeinde Buchschachen

Ing. Kurt Acs, Kurator der Tochtergemeinde Loipersdorf

 

 

 

Zu Chronik Seite 1 bitte Schrift anklicken!

Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Markt Allhau | Kirchengasse 3, 7411 Markt Allhau
Tel.: +43 3356 223 |Fax: +43 3356 223-20| email: office@markt-allhau-evang.at