Evangelischer Kirchenchor Markt-Allhau

Gründung und Entwicklung:

 

Am Reformationstag des Jahres 1967 trat der Chor unter der Leitung von Pfarrer Wolfgang Johannsen zum ersten Mal mit einem dreistimmigen Satz an die Öffentlichkeit. Im Herbst des Jahres 1966 trat Pfarrer Wolfgang Johannsen die freie Pfarrstelle in Markt Allhau an. Und so konnte es nicht ausbleiben, dass von diesem musikalisch und stimmlich so begnadeten Mann und ebenso von seiner Ehefrau der Wunsch ausging, einen Chorgesang in der Kirche zu installieren. Einige sangesfreudige junge Lehrer und Lehrerinnen, einige ehemalige Mitglieder der schon aufgelassenen Gesangvereine Loipersdorf, Kitzladen und Markt Allhau, sowie Schülerinnen und Konfirmanden, bildeten den Grundstock des Chores der schon bald als gemischter vierstimmiger Kirchenchor auftrat. Erwähnt soll auch werden, dass bei der Gründung des Chores die Sänger, sowohl aus der Muttergemeinde als auch aus allen Tochtergemeinden stammten, was heute nicht mehr der Fall ist. Was war das für eine schöne Zeit, eine junge dynamische Pfarrfamilie mit viel Schwung und Begeisterung, man freute sich schon auf die wöchentlichen Probeabende. Fast monatlich einmal wurde der Gottesdienst vom Chor musikalisch umrahmt, was heute nicht mehr der Fall ist. Bald ging man über die Grenzen der eigenen Pfarrgemeinde hinaus. Bei den evangelischen Wochen in Oberwart wurden mit den Chören Oberwart und Großpetersdorf zusammen anspruchsvolle Choräle gesungen. Als Chor wurden auch Gemeindebesuche gemacht, so in die evang. Gemeinde Mitterbach bei Mariazell und in die evang. Gemeinde Naßwald im Höllental. Dort wurde jeweils der Gottesdienst gestaltet mit Predigt von Pfarrer Johannsen und musikalisch vom Chor umrahmt. Weitere Einladungen für den Chor gab es dann schon aus Deutschland, einmal nach Widdern im Jagdstal und einmal nach Rothenburg ob der Tauber. Eine Reise nach Ungarn nach Agvalva, dem ehemaligen Agendorf, rundete die Gastreisen ab. Ein gemeinsamer Ausflug ins Waldviertel und die Wachau ist auch zu erwähnen und der Schreiber dieser Zeilen hatte den Eindruck, dass diese gemeinsamen Fahrten die Zusammengehörigkeit der Chormitglieder sehr stärkte.

Nachdem Pfarrer Johannsen die Leitung des Chores aus gesundheitlichen Gründen zurücklegen musste, übernahm sein Sohn Daniel für eine Weile den Chor. Durch seine Auslandsaufenthalte musste auch er das Amt zurücklegen und seit ein paar Jahren leitet Frau Karin Ritter den Chor. Zwischendurch sprang noch unser Kantor Mag. Kurt Urbauer hilfreich in die Bresche.

Auf Initiative von Karin Ritter und Mag. Kurt Urbauer wurden im Laufe der Jahre bedeutende Chorwerke in unserer Kirche und auch auswärts aufgeführt. So unter anderem: Die Schöpfung von Haydn, die Loferer Passion von Cesar Bresgen, das Oberuferer Weihnachtsspiel, eine Volkspassion nach Matthäus, aus dem Oratorium „der Messias“ von Händel das Halleluja. Gepflegt wurde nebenbei auch das Volkslied. Aus dem Kirchenchor ging dann auch eine Theatergruppe hervor, die über Jahre mit Volksstücken das Publikum begeisterte. Leider besteht zurzeit nach mehreren Abgängen diese Gruppe nicht mehr.

Vierzig Jahre besteht nun dieser Chor und es ist nur zu hoffen, dass auch weiterhin gesungen wird, da vor allem bei den Männerstimmen ein großer Mangel ist. Also sangeslustige Männer und Frauen bitte beim Chor melden.

 

Helmut Goger

 

 

 

 

Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Markt Allhau | Kirchengasse 3, 7411 Markt Allhau
Tel.: +43 3356 223 |Fax: +43 3356 223-20| email: office@markt-allhau-evang.at